SRI LANKA

ENGAGEMENT FÜR NACHHALTIGEN TOURISMUS

„Die Zeit, in der wir leben, ist so unsicher. Niemand weiß, ob man den Sauerstoff zum Überleben oder zum Weiterfunktionieren braucht. Die Menschen sind sich nicht sicher, was genau getan werden muss. Diese Situation ist nicht nur in Sri Lanka, sondern aufgrund der Pandemie in der ganzen Welt zu beobachten", sagte Hiran Cooray, Präsident des Sri Lanka Tourism Advisory Committee und Partner von Jetwing Hotels and Travels in Sri Lanka, im Anschluss an die Unterzeichnung einer Selbstverpflichtung zu den Sustainable Development Goals in der Tourismusbranche.

Die Unterzeichnung fand im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung statt, die gemeinsam von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Sri Lanka und einer Delegation der deutschen Wirtschaft organisiert wurde. Die Unterzeichnenden verpflichten sich, ab sofort die Nachhaltigkeitsziele zu achten, zu ihrer Umsetzung beizutragen und sie als Rahmenwerk für die unternehmenseigenen Nachhaltigkeitsstrategien zu nutzen. Dabei verpflichten sie sich unter anderem zu fairen Arbeitsbedingungen, die Achtung von Gemeinschaften und ihrem kulturellem Erbe, Gesundheitsschutz, effizienter Ressourcennutzung und einer widerstandsfähigen Infrastruktur, Good Governance und dem Erhalt von Ökosystemen. Die Initiative, die für alle Vertreter der Tourismusindustrie in Sri Lanka offen steht, bietet Schulungen in folgenden Bereichen an:

  • Wissenstransfer, Fehler-/Schwachstellenanalyse, Schulungen, Prozessoptimierung und Unterstützung bei der Zertifizierung.
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit durch digitale Zusammenarbeit und Kooperation mit Fachmedien in Deutschland, Entscheidungsträgerinnen und -trägern in Unternehmen, Tourismusverbänden, sowie politischen Vertreterinnen und Vertretern in Deutschland und Sri Lanka.
  • Aufbau einer digitalen Plattform zur Förderung des nachhaltigen Tourismus in Sri Lanka und zur Markenbildung der Initiative Sustainable Tourism Sri Lanka.

Die Mitglieder der Initiative verpflichten sich, einen nachhaltigen Tourismus in Sri Lanka zu fördern, der einerseits die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile für die Bevölkerung durch die touristische Entwicklung wahrt und gleichzeitig unerwünschte Auswirkungen auf die natürliche, historische, kulturelle und soziale Umwelt reduziert und vermeidet.

MEHR ÜBER DIE MENSCHENRECHTSARBEIT DER FRIEDRICH-NAUMANN-STIFTUNG FÜR DIE FREIHEIT FINDEN SIE AUF:

humanrights.freiheit.org